Sie sind hier: Orden/Persönlichkeiten/

SELIGER EUSTACHIUS KUGLER

Vom Schmied zum Krankenhauserbauer:
Frater Eustachius Kugler (1867–1946)
Gedenktag am 10. Juni

Eustachius Kugler hat für viele Menschen in der Oberpfalz eine ganz besondere Bedeutung.

Am 15. Januar 1867 wird Josef Kugler in Neuhaus/Nittenau geboren. Der Orden hatte im Frühjahr 1891 im Kloster Reichenbach mit der Aufnahme und Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung begonnen. Da Josefs Schwager, seines Zeichens Schmiedemeister, mit den anfallenden Renovierungen im Kloster beauftragt wurde, konnte er täglich als Mithelfender über zwei Jahre lang die Arbeit der Barmherzigen Brüder beobachten.

Davon schwer beeindruckt, stand für ihn fest: Hierfür lohnt es sich, sein Leben zukünftig einzusetzen. Diesem Orden wollte er angehören. Am 1. Januar 1893 trat er als Kandidat in das Kloster ein und erhielt den Ordensnamen Eustachius. Nach verschiedenen Einsätzen in anderen Häusern des Ordens, legte er am 30. Oktober 1898 die feierliche Profess ab.

20 Jahre lang bewies er als Prior in verschiedenen Einrichtungen seine Geschicke als Bauherr und Organisationstalent in Krisenzeiten, immer darauf bedacht, Kranke und Menschen mit Behinderung optimal zu betreuen. Zum Höhepunkt seiner Schaffens zählt sicherlich der Bau des Regensburger Krankenhauses: Er bewies sich als hervorragender Bauherr und Manager und lieferte wahre Meisterstücke zur Sicherung der Finanzierung. 1930 wurde eines der „schönsten und best ausgestatteten Krankenhäuser Deutschlands“, so der damalige Oberbürgermeister, eingeweiht.

Einrichtungsauflösungen, Verhöre durch die Gestapo und die Euthanasieverbrechen der Nazis trafen Eustachius Kugler hart, konnten ihn aber nicht entmutigen. Er half, wo er konnte, versuchte zu verhindern, was zu verhindern war. Für den Wiederaufbau nach dem Krieg wäre er der richtige Mann gewesen. Doch dazu blieb ihm keine Zeit mehr: Am 10. Juni 1946 starb er an Krebs.

Selbstlosigkeit, Bescheidenheit und ein tiefer Glaube sind die Charakteristika, mit denen Eustachius Kugler gerne beschrieben wird.

Am 4. Oktober 2009 wurde er im Hohen Dom zu Regensburg seliggesprochen.

Hier geht es zur Website über Frater Eustachius Kugler und seine Seligsprechung 2009: www.eustachius-kugler.de .

Literatur zu Frater Eustachius Kugler finden Sie im Shop.